Generelle Beschreibung

Hier ist der Haupttext für die Beschreibung

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie weiterhin auf dieser Website bleiben, erteilen Sie damit Ihr Einverständnis zur Verwendung von Cookies. Mehr Infos in unserem Impressum. ×
 

Tourismusverein Tümlauer-Koog e.V.

  • Branchen
  • # Dienstleistung
  • Tourismus
Die Gemeinde Tümlauer-Koog liegt im Westen der Halbinsel Eiderstedt, direkt an der Tümlauer Bucht, nahe dem Nordseebad Sankt Peter-Ording. Der Koog entstand in der ersten Hälfte der 1930er Jahre und wurde vom damaligen Namensgeber Hermann Göring im Oktober 1935 eingeweiht. Die Umbenennung in Tümlauer-Koog erfolgte 1945 direkt nach Kriegsende. Durch die Eindeichung wurde eine landwirtschaftlich nutzbare Fläche von 585 Hektar geschaffen, auf der 32 Siedlerstellen entstanden. Der junge Koog erhielt einen Krug, der auch als Poststelle diente, und 1936 eine eigene Dorfschule, die über dreißig Jahre bestand hatte. Das Leben im Koog war lange geprägt von der Landwirtschaft. Fischerei wurde nur von auswärtigen Fischern, zumeist aus Ording, hauptberuflich bis in die 1980er Jahre hinein vom kleinen Tidehafen aus betrieben.

 



Unsere Empfehlungen (Entfernung zum SPOT)


Für die Richtigkeit der gemachten Angaben ist ausschließlich der jeweilige Betrieb verantwortlich. Guide2 bildet lediglich vom Betrieb gelieferten oder im Web bereitstehenden Daten ab.

© 2015 guide2.info
Impressum